Platon -Symposion

Zu Gast mit dem Gastmahl im Schloss Schönau

Aufführungen: Termine

Einer der schönsten Texte der Philosophie:
 
Platons Symposion - Gastmahl oder Trinkgelage - behandelt die ewigen Themen der Menschheit die uns bis heute in ihren Bann halten:
 
Die Liebe, das erotische Begehren, die Suche nach Wahrheit.

Die geistige Elite Griechenlands um 380 v.Ch. trifft sich zu diesem Gastmahl: Aristophanes, der uns bekannte Komödienschreiber, Agathon ein junger Dichter, Pausanias ein Lebemann, Phaidros ein junger Philosoph, der Arzt Eryximachos (Schluckaufbekämpfer) und zuletzt der berühmte Sokrates. Während des feierlichen Gelages wird über das Wesen der Liebe, des Eros heiß diskutiert, jener Kraft die so viel bewirkt, im Guten wie im Schlechten.
 
Eros, der Gott der Liebe, ist der listige Späher nach dem Schönen und Guten, tapfer, waghalsig und unermüdlich, ein gewaltiger Jäger, dabei beseelt von lebhaftesten Streben nach Erkenntnis, ein gewaltiger Zauberer, Giftmischer. Eros kann, wenn er in einem Menschen wohnt dessen Endlichkeit aufheben und ihm ein Gefühl und Gedanken von Unendlichkeit vermitteln.

Platon schenkt uns in seinem Symposion die Idee des "SCHÖNEN"!
 
Mit dieser Inszenierung in der Kulisse der "Alten Meister" die, in ihren Bildern oftmals ebenfalls dieses Thema visuell verarbeiten, möchte die Regisseurin Mona Creutzer dem Zuschauer den heutigen Bezug, der in den Liebesthemen des Symposions verankert ist, nahe bringen und Sie mit ihrem Ensemble zu einem lustvollen, spannenden, heiteren aber auch lehrreichen GASTMAHL einladen.

PRESSE

KONTAKT:

  • Grey Facebook Icon

THEATER K

Strüverweg 116
52070 Aachen

 

Fon: 0049 241 151155

Fax: 0049 241 159571
 

Mail: theater-k@arcor.de