HEILIG ABEND von Daniel Kehlmann

«Unter unserer Glasglocke herrscht Menschlichkeit, draußen herrscht Chaos» 

 

Haben sie etwas zu verbergen? Wirklich nicht? Sind Sie bereit, für ein Leben in Ruhe und Ordnung den Preis eingeschränkter Freiheits- und Persönlichkeitsrechte zu zahlen? Sind sie schon einmal unschuldig in Verdacht geraten? Was rechtfertigt die Anwendung von Gewalt? Um Gutes zu erreichen? Was ist schlimmer? Die Folgen der Angst vor dem Terrorismus oder der Terrorismus selbst? Lieben sie das Leben? 

Bestsellerautor Daniel Kehlmann stellt diese Fragen in seinem spannenden, hochpolitischen Theaterstück "Heilig Abend": Es ist Heilig Abend. Eine Frau  wird verhört. Einen terroristischen Anschlag soll sie gemeinsam mit ihrem Ex Mann geplant haben. Um Mitternacht soll er in die Tat umgesetzt werden.  Aber was hat die Professorin für Philosophie mit dschihadistischem Gedankengut zu tun? Die Zeit läuft! Keine Stille Nacht!

 

Kehlmann: „Meine Absicht war, ein echtes Dilemma zu zeigen, also einen echten bestehenden Konflikt, in dem Fall zwischen Freiheit auf der einen Seite und Sicherheit auf der anderen. Es gibt in einem solchen Dilemma keine einfache Lösung.... Es darf in so einer Situation, glaube ich, nicht einen eindeutigen Gewinner oder Verlierer geben...“  

Es spielen: Mona Creutzer, Martin Päthel  

Premiere: Sa. 23. November 2019   20 Uhr 
Eintritt: 18,- € / 13,- € (ermäßigt)/ 6,50€ (AachenPass) 

Plakat/ Fotos: H.L.Moll

PRESSE

Verhör-Duell kurz vor Mitternacht

Premierenkritik Heilig Abend AZ/AN

02

03

KONTAKT:

  • Grey Facebook Icon

THEATER K

Strüverweg 116
52070 Aachen

 

Fon: 0049 241 151155

Fax: 0049 241 159571
 

Mail: theater-k@arcor.de