top of page

Fr., 31. März

|

Theater K im Atelier Pasch

ICH, CAMILLE CLAUDEL

Uraufführung von Sara Hegers poetischem Portrait einer begabten, sensiblen, modernen Frau in einer Männer dominierten Kunstwelt. Camille Claudel, verkannte Bildhauerin, Schülerinnen & Geliebte Rodins und so vieles mehr...

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
ICH, CAMILLE CLAUDEL
ICH, CAMILLE CLAUDEL

ZEIT & ORT

31. März 2023, 19:30 – 20:40

Theater K im Atelier Pasch, Strüverweg 116, 52070 Aachen, Deutschland

Über diese Veranstaltung:

ICH, CAMILLE CLAUDEL von Sara Herger

Uraufführung in einer Inszenierung von Mona Creutzer

Camille Claudels Ringen um künstlerische Anerkennung und persönliche Freiheit, wird in dieser Uraufführung von Paula Luy verkörpert. Ein szenisches Portrait einer begabten, sensiblen, modernen Frau in einer Männer dominierten Kunstwelt, erzählt in facettenreichen Sequenzen und poetischen Bildern, umspielt von Galina Ryzhikova am Piano.

Figuren aus der Erde formt sie schon als Kind. Mit dem festen Vorsatz Bildhauerin zu werden, geht sie als junge Frau nach Paris und wird Schülerin des berühmten Auguste Rodin; später seine Muse und Geliebte. Camille erschafft zwar Teile seiner Statuen, doch in der Männerdomäne Kunst haben ihre eigenen Werke und sie selbst als Künstlerin keine Chance. „Ich, Camille Claudel“ von Sara Heger ist das poetische Portrait einer kreativen, modernen Frau und einer Zeit, die ihr die Selbstverwirklichung verweigert. Ihr Ringen um künstlerische und persönliche Freiheit, ihr sich abarbeiten an Rodin, seine Intrigen, sein Verrat, ihre kurze Liebe mit Debussy, ihr inniges Verhältnis zu ihrem Bruder Paul Claudel … Ihre Lebensgeschichte ist die einer Frau, die mit Mut und unglaublicher Stärke den Grenzen entgegenstellte, welche die damaligen Verhältnisse ihr setzten – bis ihre Kraft versiegte. Es ist also auch die Geschichte eines dreifachen Vergessens – ihrer Person in einer Irrenanstalt, ihrer anonymen Beisetzung auf dem Gräberfeld der Anstalt und ihres Werkes auf den leerbleibenden Seiten einer an Frauen wenig interessierten Kunstgeschichtsschreibung.

Inszenierung: Mona Creutzer  Camille Claudel: Paula Luy  Am Piano: Galina Ryzhikova

Reservierung

  • Reservierung

    Einlass nach Vorlage der Reservierung und eines 2Gplus-Nachweis. Barzahlung an der Abendkasse. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    18,00 €
  • Reservierung ermäßigt

    Einlass nach Vorlage der Reservierung und eines 2G-Nachweis (ggf. 2Gplus, je nach Entwicklung der Lage). Barzahlung an der Abendkasse. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    13,00 €
  • Reservierung AachenPass

    Für Menschen mit sehr geringen Finanzmitteln (AachenPass)

    6,50 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page